Erfolgreiches Sportjahr - Stadtsportverband setzt auf Kontinuität, lobt und stellt Fragen

Erfolgreiches Sportjahr

Stadtsportverband setzt auf Kontinuität, lobt und stellt Fragen

Mit Stolz blickte der Stadtsportverband Paderborn (SSV) bei der diesjährigen Mitgliederversammlung in der NRW-Sportschule Lise-Meitner auf das vergangene und laufende Sportjahr zurück.

Die 138 Mitgliedsvereine mit 53110 Mitgliedern haben sportlich wieder hervorragende Arbeit geleistet und wiederholt gezeigt, dass die Paderborner Sportfamilie intakt und erfolgreich ist. „Wir sind sehr stolz darauf, was die Ehrenamtlichen im Sport auf die Beine stellen. Ihnen und den Sportlern gebührt großer Respekt“, lobte der SSV-Vorsitzende Mathias Hornberger die Vereine.

Matthias Brumby (stellvertretender Vorsitzender) ergänzte: „Integration und Inklusion sind für den Verband seit langem wichtige Themen. Hier leisten viele Clubs schon tolle Arbeit. Der Stadtsportverband unterstützt gerne diese Arbeit.“ So wurde Anfang September mit Johanna Sturm schon die 42. FSJlerin in der SSV-Geschichte für den Inklusionssport eingestellt.

(v. l.) Der Vorstand des Stadtsportverbandes 2016: Heinz Tegethoff (stv. Vorsitzender), Gereon Jakobsmeyer (Geschäftsführer), Mathias Hornberger (Vorsitzender), Rasmus Jakobsmeyer (Sportjugend), Nicole Satzinger (stv. Vorsitzende), Philip Krüger (Sportjugend) und Matthias Brumby (stv. Vorsitzender). Es fehlt aus beruflichen Gründen Simone Plückebaum-Salmen (Schatzmeisterin). Dass Bewegung im Kindesalter eine hohe Priorität haben muss, machte die stellvertretende Vorsitzende und Ansprechpartnerin von der Initiative „Wir bewegen alle Kinder im Kreis Paderborn“ Nicole Satzinger deutlich. Mit vielfältigen Aktivitäten sollen Kinder für Bewegung, Spiel und Sport begeistert werden.

Im Bericht der Sportjugend hob der Vorsitzende Rasmus Jakobsmeyer die vielen Jugendlichen hervor, die sich schon sehr früh für Andere im Sport engagieren. Dieses will die Sportjugend in den nächsten Jahren schwerpunktmäßig unterstützen und ausbauen. Über die anstehenden Maßnahmen im Rahmen des Kinderjugendschutzgesetzes werden im Spätherbst verschiedene Informationsveranstaltungen durch die Jugendämter des Kreises und der Stadt Paderborn Auskunft geben.

„Der Bürgermeister hat den Sport zu seiner Herzensangelegenheit gemacht. Dies gilt leider nicht für alle städtischen Ämter, Eigenbetriebe und Personen“, stellte Mathias Hornberger in seiner Rede heraus. „Wir fragen uns, warum die größte Interessenvertretung im Stadtgebiet bei Planungen von Sportstätten und Sportflächen, bei großen Sanierungsmaßnahmen von Sportanlagen oder Sporthallen und bei weiteren Sportentwicklungsthemen nicht mehr mit eingebunden wird. Unsere vielfältigen Fachkompetenzen im Vorstand und unser Netzwerk zu den Vereinen können für alle städtischen Sportprojekte sehr hilfreich sein."

Nach dem Kassenbericht, der für das Jahr 2015 einen kleinen Überschuss auswies, verliefen die anstehenden Wahlen ohne Überraschungen. Nicole Satzinger, Heinz Tegethoff und Matthias Brumby wurden einstimmig in ihren Ämtern als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Mathias Vetter (SC Grün-Weiß Paderborn) wurde zum Kassenprüfer gewählt. Die bewährten Veranstaltungen wird es ebenfalls im neuen Jahr geben. Mit dem Sportlerball, dem Tag des Sports und dem Integrativen Sportfest will der SSV auch in Zukunft sportliche Treffpunkte für Jung und Alt anbieten.

 

 

Stadtsportverband Paderborn e.V.

Geschäftsstelle im Sportzentrum Maspernplatz
Schützenweg 1b
33102 Paderborn

Verantwortlich:
Mathias Hornberger (1. Vorsitzender) 
Telefon: 0 52 51 / 36 53 1
Telefax: 0 52 51 / 35 30 3
E-Mail:


 
Geschäftsstellenzeit des SSV und der Sportjugend:
Donnerstag, 17.00 - 19.00 Uhr 

  

 

 

 

 

     

  

 

 
 

 

 

 

 

 

Suche  
Stadtsportverband
Paderborn e.V.